Leichtigkeit und Lebensfreude, Liebe und Freiheit, Tiefgründigkeit mit einem Hauch Melancholie.

Leichtigkeit und Lebensfreude, Liebe und Freiheit, Tiefgründigkeit mit einem Hauch Melancholie, all das findet man in der Musik von WintersHome, der Folk- Pop Band aus Zermatt. Die Musik und der Auftritt dieser Band ist ansteckend und mitreissend. Was ist das Geheimnis dieser Band, die dorther kommt, wo sie den Winter zuhause wähnt?

Es ist das selbstverständliche Miteinandersein, das Musizieren und gemeinsame Weltentdecken von Rebecca, Maria, Elia, Pirmin, Joel und Romaine. Sie kennen sich von Kindesbeinen an- sind Geschwister, Cousins, Cousinen und Freunde. Weihnachten 2011 gegründet, fiel es ihnen nicht schwer, nach und nach vom heimischen Wohnzimmer, wo sie ihre Verwandten beglückten, auf kleineren Bühnen im Wallis, später auch in Schaffhausen, Bern und Zürich zu bestehen. Zunächst spielten sie Covers der Genres Indie, Folk und Pop, komponierten bald eigene Songs im gleichen Stil mit eingängigen Melodien und Texten, die etwas aussagen. Ihr Markenzeichen ist die Vielstimmigkeit- drei Lead- und drei Backgroundstimmen. Mit Cajon, Akkordeon, Schlagzeug, Bass, Piano, Pancake Drum, akustischer und elektrischer Gitarre sorgen die sechs für ein abwechslungsreiches Repertoire. Eine EP ist bereits produziert, das Debüt-Album in Planung. Nach ihrem Auftritt am Zermatt Unplugged 2016 folgt der Sprung auf eine grosse Bühne, als Support der britischen Band Texas.

Sie hätten wirklich Potential, sagt Frida von ABBA, und gibt dem Nachwuchs ernste Tipps. "Best gang in the Swiss mountains" postet der australische Singer Songwriter Angus Stone auf Instagram und lacht mit Schwester Julia Stone und den sechs Youngstern aus Zermatt um die Wette.